wenn das stimmt

dass das Spiel der Kultur vorausgeht und sie damit grundsätzlich befragt und mit ihr offen umgeht, dann ist es auch möglich, die Kultur der Vorstellung von Gesundheit und Krankheit so spielend anzuschauen.

Das  Spiel gibt Formlosem eine Form, enthält ein Element von Bindung und Lösung und gestaltet Stil. es unterläuft dabei auch kulturtechnische Unterscheidungen (zwischen krank und gesund, zwischen Erfolg und Niederlage), weil es etwas anderes herausspielt. Wenn also mein Leben jetzt und so, wie es ist, ein Spiel ist, dann bedeutet das, dem Formlosen „immer schlimmer“ eine eigene Form zu geben und zwischen allen Zeilen stilvolle Elemente der Gesundheit zu finden. Überraschend und immer neu. Keine Ahnung, wie das geht, aber es eröffnet – Perspektiven.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s